Findbuch des MGH-Archivs
  << K 7    [zur Übersicht]    K 9 >>

MGH-Archiv K 8

Teil-Nachlass Thdeodor Schieffer: jetzt K 3/6

Nachlass Max Manitius und Karl Manitius

2022 von Malve Guder (Tochter von Karl Manitius) den MGH übergeben.

  1. Memorabilien:
    (a) Formular für die Ernennung zum Mitglied der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde mit Blanko-Unterschrift des Freiherrn vom Stein. Weitere Exemplare vgl. A 46.
    (b) Autograph von Wilhelm von Giesebrecht (Einlage aus seinem Exemplar der Vita Heinrichs IV. ed. Wattenbach (in meinem Besitz. M. Manitius). Quer abgerissene Seite mit Notizen zum Jahr 1084.
    (c) Sammlung von faksimilierten Handschriftenseiten (Codex Manesse, Weingartner Liederhs. u.a.).
    (d) Blau-Gold. Nachrichten- und Erinnerungsblätter des Staatsgymnasiums zu Dresden-Neustadt 6 (1933) Nummer 11, mit Lebenslauf und Portrait Max Manitius auf S. 19.
  2. (a) Max Manitius: Die Adagien des Erasmus von Rotterdam. Manuskript, 28 gez. S., lose beiliegend das Literaturverzeichnis.
    (b) No. 428. Collegien-Buch für den Stud. philos. .. Max Manitius auf der Universität Leipzig, 1877-1881/82.
  3. Verlagsverträge von Max Manitius, 1883-1966 [postum]
  4. Das Ministerium des königlichen Hauses Sachsen an Max Manitius, 4 hsl. Briefe, 1889-1890.
  5. Briefe an Max Manitius:
    • Leopold von Ranke, 1 Brief 1871
    • Karl von Holtei, 1 Brief 1873
    • Wolf, - , 2 Briefe 1882
    • Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen, 1 Brief 1875
    • Theodor Mommsen, 1 Karte, 2 Briefe, 1.8., 2.10., 9.10.1883
    • Rudolf Koch (Cotta'sche Buchhandlung, Stuttgart), 1 Brief, 1886
    • M. von Egling, 1 Karte, 1890
    • Hermann Sudermann, 1 Brief mit Umschlag, 1899
    • R. Erbe, 1 Karte 1900
    • Casimir Perier, 1 Karte im Umschlag, 1903
    • Konrad Burdach, 2 Briefe, 1905-1907
    • British Museum, Dep. of Manuscripts, 1 Brief 1906
    • Graf Otto von Dönhoff, Königlich Preußische Gesandtschaft, 1 Brief, 1906
    • Jules Cambery, Ambassadeur de France à Berlin, 1 Brief, 1911
    • Frederick M. Carey, Univ. of California at Los Angeles, 1 brfief 1930
    • Sächsisches Ministerium für Volksbildung, 1 Brief 1931 (gez. Ulichs)
    • Friedrich Schmidt-Ott, Notgemeinschaft der deutschen Wissenschaft, 1 Brief, 14.8.1933
  6. Kondolenzschreiben 1933-1934, Beck-Verlag, Medieval Academy of America (2 Schreiben)
  7. Sonstige Briefe (nicht an Max Manitius):
    • A. Thiere an Unbekannt, Lille 3. IX. 1842, 4 S.; le Docteur Auguste Hédenus, Dresden, Briefumschlag mit Wachsiegel, 1842, beiliegend Abschrift des Briefs und Notiz zu Hedenus;
    • 9 Briefe und Postkarten an den Bildhauer Richard König und Ehefrau Louise in Radebeul;
    • Postkarte an Albert Möser, Dichter, in Dresden, 1918;
    • Visitenkarte von Fritz Spindler;
    • Gru&ßli;karte des sächsischen Königs Friedrich August III. an seine Soldaten im Zuge der Landessammlung für den Heimatdank 1917, handschriftlich;
  8. Briefe an Karl Manitius:
    • von Max Manitius, 5 Briefe (1917-1927);
    • Sonstige, u.a. Feldpostkarte von Generalfeldmarschall von Bülow;
    • Kondelenzschreiben, u.a. von Güther und Brigitte Hamann;
    • Karl Manitius: Personalpapiere, u.a. zur Ausbürgerung aus der DDR;
    • Materislsammlung "Vorfahren von Max Manitius";
    • Manuskript "Drei Generationen und Adalbert Stifter", 7 S.
    • Karl Manitius: Sterbeurkunde, Heiratsurkunde, Mitgliedsausweise, Ehrenurkunde der Deutschen Akademie der Wissenschaften (1.1.1961), weitere Bescheinigungen und Ausweise (Übersicht liegt bei), Kollegienbuch, Provmotionsurkunde, u.ä;
  9. 2 Skizzenbücher von Karl Manitius.

Bearbeitet von: Arno Mentzel-Reuters (2022/2023)

<< K 7    [zur Übersicht]    K 9 >>